Wird es weh tun?

Die Frage kann ich nur mit Ja beantworten. Dem einen mehr, dem anderen weniger. Jeder Mensch empfindet Schmerzen anders. Was für den einen nur unangenehm ist, ist für den anderen fast unerträglich.Aber keine Angst, sooo schlimm ist es nicht.

Kann ich anschließend gleich wieder  Sport machen?

Das kommt natürlich auf die Sportart an. Grundsätzlich empfehle aber ich eine Pause von ca. fünf Tagen

Darf ich mit dem frischen Tattoo unter die Dusche?

Hast Du Dich für den Suprasorb F Verband entschieden, kannst Du “eigentlich” normal duschen. Allerdings an der tätowierten Stelle kein Duschgel o.ä. benutzen. Baden oder ins Schwimmbad,  also das Tattoo einweichen sollte man keinesfalls. Nach zwei bis drei  Wochen sollte es aber kein Problem mehr sein.

Darf ich ins Solarium bzw. in die Sonne?

Definitiv NEIN! Besonders nicht mit einem frischen Tattoo! Nach Möglichkeit das Tattoo für drei (besser fünf) Monate nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen , oder das Tattoo mit Schutzfaktor 50 o. mehr (Apotheke) abdecken! Auch danach immer(!) mit sehr hohem LSF eincremen.

Muß ich volljährig sein?

Definitiv ja. Unter 18 Jahren wird nicht tätowiert.

Darf ich mir vorher Schmerzmittel einnehmen?

Nein, auf keinen Fall! Auch  kein Aspirin, ASs oder andere blutverdünnende Arzneimittel einnehmen. Der Schuss geht nach hinten los, denn wenn die Wirkung nachlässt wird´s richtig schmerzhaft.

Wie pflege ich mein Tattoo?

Du bekommst eine Pflegeanleitung sowohl mündlich als auch schriftlich.

Die Pflegeanleitung ist auch hier nachzulesen.

Es juckt so!

Ist ganz normal, denn die obere verlezte Hautschicht wird abgestossen und fusselt ab (incl. Farbe) und unter dem Wundschorf bildet sich die neue Haut. Den Wundschorf unter gar keinen Umständen abkratzen! Egal wie sehr es auch juckt!

Wie setzt sich der Preis meines Tattoos zusammen, oder warum kostet es so viel?

Der Preis eines Tattoos wird durch viele Faktoren bestimmt. Da wären erst mal die Verbrauchsartikel wie Farben, Nadeln, Maschinen- und Clipcordtütchen,  Farbkappen, Einmallaken, Folien, Salben, Ärztekrepp, Desinfektionsmittel und, und, und…Hinzu kommen noch Kosten für die Sporentests, Weiterbildungen etc.. Das Stechen Deines Tattoos ist das Ergebnis einer guten Vorbereitung, denn wir hatten vorher schon einen Besprechungstermin und ich habe Dir eine oder mehrere Vorlagen gefertigt, die ich dann ausarbeiten und davon den Stencil fertigen muss. An Deinem Termin bin ich lange vor Dir im Studio, um Deinen Platz herzurichten und alles vorzubereiten. Sind wir dann mit Deinem Tattoo fertig, ist meine Arbeit noch nicht abgeschlossen. Der Arbeitsplatz und die Maschinen müssen wieder gereinigt und desinfiziert werden. Die Griffstücke müssen eingetütet und sterilisiert werden. Ich versuche einen hohen Hygienestandart zu bieten und das bereitet alles  ist eine Menge Arbeit und   Kosten, die Du als Kunde so nicht siehst.